Mach was aus Gemüseresten

Viel zu viele Lebensmittel werden weggeworfen. Nicht nur aus den Regalen der Supermärkte, sondern – Hand aufs Herz – auch im Kleinen, also in unserem privaten Bereich schmeißen wir zu viel in den Müll.

Dagegen können wir etwas tun – mit ein bisschen Kreativität am Herd. Restegemüse ist ein wunderbares Essen.

 

Wenn bei dir auf der Resterampe ein paar Zwiebeln, Knoblauch, zwei Möhren, ein halber Fenchel, ein paar Stangen Sellerie, eine halbe Pepperoni, Tomaten und Petersilie herumliegen – dann kannst du daraus ein fabelhaftes Gemüsegericht zaubern.

Das ist wirklich einfach.

Erst Zwiebeln halbieren und in dünne Ringe schneiden, dann in Olivenöl anschmoren, gehackter Knoblauch dazu tun. Möhren in Scheiben schneiden. Sellerie auch. Fenchel in Stücke. Alles in den Topf geben, etwas mit schmoren. Dann mit Weißwein ablöschen. Die Tomaten vierteln, Pepperoni entkernen, in dünne Ringe schneiden und beides in den Topf geben. Gerne mit vorhandenen Kräutern (z. B. Oregano, Rosmarin, Thymian) und Salz aufpeppen.

Deckel drauf und so lange köcheln lassen bis die Gemüsestücke Biss haben – dauert ungefähr 10 Minuten. Unbedingt probieren!

Das Ganze dann auf Teller verteilen, mit gehackter Petersilie garnieren.

Ganz schick dazu ist Bulgur.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0