Carpaccio gerne zur Spargelzeit

Und sehr gerne hier ein grandioses Carpaccio. Etwas ganz Feines zu Spargelzeit. Wer hat, der garniert mit essbaren Blüten.

 

Eine wunderbare Vorspeise in der Spargelzeit.

Motto: Hallo Sommer!

Und wer’s etwas kräftiger mag, der serviert dazu gebratenen Ziegenkäse im Speckmantel.

 

Zutaten für 4 Personen

Einkaufsliste

800 g weißer Spargel (möglichst dicke Stangen),

4 El Olivenöl,

Saft von 1 Zitrone,

100 g Parmesan,

5 El Weißweinessig,

1 Handvoll essbarer Blüten (z. B. vom Gänseblümchen),

Fleur de Sel, Pfeffer.

 

Spargel waschen, schälen und die holzigen Endstücke abschneiden. Jetzt den Spargel der Länge nach in feine Streifen schneiden.

Tipp: Wer eine Schneidemaschine hat ist im Vorteil. Ansonsten: Spargel in der Hand halten bzw. auf die Arbeitsfläche legen und dann den Sparschäler vom Kopf bis zum Ende mit sanftem Druck ziehen.

Die Spargelstreifen blanchieren. Das isst sich einfach besser. Streifen aus dem Wasser fischen und dekorativ – hier könnt ihr euer Deko-Talent vollen Lauf lassen – auf die Teller verteilen. Olivenöl, Weißweinessig und Zitronensaft verrühren und den Spargel damit beträufeln. Dazu Salz, Pfeffer und wer hat: vorm Servieren Essblüten darüber garnieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0