Carpaccio mit Champignons

 

Immer wieder lecker: der

 

 

Vorspeisenklassiker Carpaccio. Inzwischen gibt es viele Versionen - mit Lotte oder Rote Beete. Wir machen das jetzt mal mit Champignons.

 

Carpaccio ist ja nun wirklich nicht mehr allein auf Fleisch (Rind) eingegrenzt wie weiland 1950 bei der „Erfindung“ in Harry’s Bar zu Venedig. Heutzutage gibt es die dünnen Scheiben beispielsweise auch vom Fisch (Lachs/Lotte), Gemüse (Auberginen/Rote Bete) oder Obst (Birne/Feige).

Wir machen jetzt mal mit Riesenchampignons eine wunderbare Vorspeise im Carpaccio-Style.

 

Zutaten für 4 Personen:

Einkaufsliste:

400 g Riesenchampignons,

150 ml Olivenöl,

150 g rote Zwiebel(n),

1 Knoblauchzehe,

5 El Weißweinessig,

1/2 Bund Thymian,

60 g Parmesan am Stück,

Zucker.

 

Champignons putzen und dann in möglichst dünne Scheiben schneiden. Das ist wichtig. 100 ml Olivenöl in einer großen Pfanne langsam erhitzen. Das „langsam“ ist schon wieder wichtig.

Jetzt die Champignons portionsweise hinein legen und goldbraun braten. Dann auf Küchenkrepp abtropfen lassen, pfeffern und salzen.

Zwiebeln und Knoblauch abziehen. Zwiebeln in dünne Ringe scheiden, Knoblauch fein hacken, Thymian abbrausen und Blättchen abzupfen. Restliches Olivenöl in der Pfanne erhitzen.

Die Zwiebelringe darin gut 2 Minuten lang braten, dann Knoblauch, Essig und Thymian zugeben und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Alles einen Moment ziehen lassen, damit sich das Zeug verbindet.

Pilzscheiben gleichmäßig auf Teller verteilen und die warme Zwiebel-Vinaigrette darüber gießen. Etwas abkühlen lassen, Parmesan grob hobeln und das Ganze damit bestreuen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0