Sugo? Do it

 

Nicht nur sommertags: Pasta mit Tomatensugo passt irgendwie immer.  Als Vorspeise oder mit Salat als Hauptgericht. Herrlich! Zwischen Sugo und Sugo gibt es aber krasse Unterschiede. Deshalb: Mach dein Sugo selbst.

 

Stimmt. Kannst du fertig kaufen. Die Qualitäten reichen von rotem Tomatensirup bis zu eleganten Saucen mit Finesse. Die Preise diesbezüglich. Das muss nicht sein! Werde einfach selbst zum Sugokocher. Dieses Rezept haut alle industriell gefertigten Sugos in die Pfanne. Do it!

 

Zutaten für 4 Personen:

Einkaufsliste:

5 rote, aromatische Strauchtomaten,

3 El natives Olivenöl,

50 g Pinienkerne,

1 kleine, junge Knoblauchzehe,

½ Schalotte,

4 Basilikumblätter,

2 El Tomatenmark,

Prise Zucker,

etwas Tabasco,

Salz, Pfeffer.

 

Tomaten waschen. Strunk entfernen. Zwiebel, Tomaten, Knoblauch klein schneiden. Alles in einer Teflonpfanne mit 1 El Öl anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen und das Tomatenmark dazu geben. Vermengen und nach 2 Minuten mit Pinienkernen, restlichem Öl, Basilikum und Tabasco – es geht auch ohne, falls dir das sonst zu pikant wird – in ein größeres Gefäß umfüllen und mixen.

Vielleicht noch etwas nachwürzen, fertig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0